Holzseife



Zur Reinigung, Pflege und Veredelung von geseiften und gelaugten, sowie von natur- und weißgeölten Holzoberflächen. Zur Erstbehandlung von normal beanspruchten Weichholz-Fußböden. Auch als intensives Reinigungsmittel für stark verschmutzte Oberflächen im Außenbereich geeignet. Ideal zum Reinigen und Beseitigen von Pilz- und Algenbefall. ​

Vorteile:


Bio. Vegan. Geprüft nach DIN EN 71 Teil 3.

Stark reinigend, pflegend und veredelnd​.

Sehr ergiebig und rückfettend​.

Flüssige Konsistenz und hochkonzentriert​.


Gebindegröße: 1l

Farbtonübersicht:

Inhaltsstoffe



Volldeklaration: Wasser, Kaliumseifen pflanzlicher Fettsäuren, Zitronensäure, Xanthan

Alle Produkte weisen auf dem Etikett und im Technischen Merkblatt eine Volldeklaration auf. Damit erhält der Verbraucher die Chance, Produkte nach eigenen Bedürfnissen und nach Verträglichkeit auszusuchen. Diese Transparenz schafft Vertrauen und eine gute Grundlage für eine Partnerschaft zwischen Hersteller und Verbraucher.

Verarbeitungshinweis



Untergrund

Der Untergrund muss trocken (Holzfeuchte max. 14%), fest, saugfähig, sauber, harz- und staubfrei sein. Guter Endschliff mit mindestens 120er Korn.

Verarbeitung

Zur Intensivreinigung: Holzbodenseife je nach Verschmutzungsgrad 1 : 20 bis 1: 40 mit warmem Wasser verdünnen. Z. B.: 250 ml Holzbodenseife mit 5 - 10 l Wasser mischen. Reiniger mit breitem Pinsel oder Streichbürste gleichmäßig auftragen. Die behandelte Fläche sollte ausreichend nass sein. Ca. 20 Min. einwirken lassen. Anschließend die Fläche mit einer Bürste gründlich scheuern/ waschen. Evtl. die Behandlung wiederholen. Die Fläche mit Wasser abspülen und trocknen lassen. Danach kann die Oberfläche zum Beispiel mit ULTRA NATURE Gartenöl behandelt werden. Tipp: Bei starkem Pilz- und Algenbefall die Holzbodenseife 3 - 4 Tage einwirken lassen, danach mit Wasser abspülen. Evtl. zurückbleibende Flecken mit einer harten Bürste entfernen. Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Nicht unter +8°C verarbeiten.